JA&SU ANTONOPOULOS

Naturbelassene griechische Spezialitäten aus Eigenproduktion

Olivenöl schützt bewiesenermassen die Gesundheit. Forscher entdecken im Öl der mediterranen Frucht immer mehr Substanzen mit teilweise überwältigenden Wirkungen, zum Beispiel bei Brustkrebs, Herzerkrankungen, Diabetes und neuerdings auch bei Depressionen und dem sog. Metabolischen Syndrom (Das Metabolische Syndrom vereint in sich vier verschiedene Symptome: Insulinresistenz, Fettleibigkeit, Bluthochdruck und Fettstoffwechselstörungen).

Vitamin E, essentielle Fettsäuren sowie Mineralstoffe, das alles ist im Olivenöl enthalten. Dies zeichnet das Öl zu einem ausgezeichneten, nährenden und sehr vollständigen Mittel für verschiedenste Behandlungen aus. 


Untenstehend finden Sie Vorschläge, was alles mit Olivenöl gemacht werden kann. Die Infos werden laufend aktualisiert, alle Angaben ohne Gewähr.


Olivenöl...


...und Sonnenbrand

Bei einem Sonnenbrand ist die Haut einem besonders hohen Stress und extremer Belastung ausgesetzt. Damit sich die Haut rasch wieder erholt, empfiehlt es sich den Körper mit ausreichend Flüssigkeit und natürlichen Ölen zu versorgen. Reiben Sie den Sonnenbrand mit einer Mischung aus Zitronensaft und Olivenöl ein. Somit wird verhindert, dass die Haut austrocknet und der Heilungsprozess geht schneller voran.


...und Neurodermitis

Ein Esslöffel kaltgepresstes Olivenöl mit einem Viertelliter Milch mischen und ein- bis zweimal pro Woche ein ca. zehn Minuten langes Bad nehmen. Nach dem Bad vorsichtig abtrocknen und mit einer Fettcreme eincremen.


...gegen Augenfalten

Olivenöl leicht erwärmen und anschliessend mit leichtem Klopfen in die empfindliche Haut einmassieren. Die tägliche Anwendung verringert die Augenfalten. Kosmetikprodukte mit dem Zusatz von Olivenöl haben sich also bewährt.


...als Hautpeeling

Um die Haut mit genügend Feuchtigkeit zu versorgen und zugleich mit einem Peeling zu verwöhnen einfach Olivenöl und grobkörniges Salz so vermischen, dass eine zähe Masse entsteht. Den Körper einreiben, den Brei einmassieren und abschliessend die Haut mit lauwarmen Wasser abduschen.


...zur Gesichtspflege

Olivenöl für die Gesichtspflege? Ja natürlich, denn Olivenöl versorgt die Haut mit viel Feuchtigkeit und macht sie zart und geschmeidig. Bevor die Haut mit Olivenöl behandelt wird, sollte sie sorgfältig gereinigt werden. Dazu nutzen Sie am besten eine schonende Reinigungslotion oder -creme. Im Anschluss sanft das Olivenöl zur Pflege einmassieren.


...für die Handpflege

Legen Sie Ihre Hände in erwärmtes Olivenöl. Eine weitere Möglichkeit ist das Anlegen von einer Olivenöl Packung. Benutzen Sie dafür ein dünnes Leinentuch, tränken Sie es in Olivenöl und wickeln Sie Ihre Hände darin über Nacht ein. Der Effekt wird intensiviert, wenn Sie luftdurchlässige Handschuhe darüber ziehen, so dass die Feuchtigkeit des Öls nicht verloren geht.


...für schönes Haar

Haarpflegeprodukte mit Olivenöl verleihen den Haaren Glanz und Schimmer. Olivenöl dafür in die Haarspitzen einmassieren, so dass die Feuchtigkeit gebunden wird. Übrigens: lockiges, krauses Haar kann mit Olivenöl geglättet werden! Für fettiges, feines Haar ist allgemein Öl weniger geeignet- das Haar wird strähnig und das Öl lässt sich nur schwer wieder entfernen.


...als Massageöl

Olivenöl ist vielfältig und kann als Massageöl verwendet werden. Im Vergleich zu anderen Massageölen wie Mandelöl oder Jojobaöl ist Olivenöl etwas kostengünstiger.